FREELIFE Hotline
+43 7230 / 7916-0

Canyoning Labyrinth Canyon

Diese Canyoning Tour ist eine Reise in eine andere Welt! Die hohen Felswände sind vom Wasser glattpoliert. Teilweise führen höhlenartige Durchgänge talwärts. Spannende Abseilpassagen über Wasserfälle lassen das Abenteurerherz höher schlagen. Bizarre Felsgebilde werden sie immer wieder in Staunen versetzen.

Die Canyoningtour ist konditionell sehr anspruchsvoll und erfordert auch etwas Nervenstärke. Schon der Zustieg von 2 Stunden ist ein besonderes Erlebnis. In der Tour wechseln Gehstrecken und leichte Kletterpassagen mit bis zu 20 Meter hohen Abseilstellen ab. Die beste Zeit ist von Juni bis September. Die Canyoningtour kann nur bei stabiler Wetterlage durchgeführt werden! Am Seitenende finden sie ein Video, das die Schönheit dieser Region anschaulich wiedergibt.

Inkludierte Leistungen

  • Canyoning Guide
  • Sicherheitsausrüstung
  • Canyoning Neoprenanzug
  • Canyoning Neoprenjacke
  • Neoprensocken
  • Canyoning Gurt
  • Helm
  • Duschen

Treffpunkt Steiermark

Treffpunkt: Gasthof Eschau, 8923 Palfau 102 (30 min Anfahrt) - Karte anzeigen oder beim Gasthof Bachbrücke, 8911 Admont, Krumau 97, (Start zu Fuß)  Karte

Infos zum Canyoning

Gesamtdauer: ca. 7 Std
Zeit im Canyon: ca. 4-5 Std
Highligths: 20 m Abseiler, enger Canyon
Transfer: mit privatem PKW
Zustieg: ca. 1,5 Std
Anfahrt: ca . 20 min

Voraussetzungen: eine Canyoning Tour mit Abseilen, gute Kondition, Schwimmen, gehen im weglosen Gelände
Pers. Ausrüstung: Badebekleidung, Stabile Turn- oder Trekkingschuhe die nass werden können
Mindestalter: 16 Jahre in Begleitung einer Erwachsenen Aufsichtsperson

Termine: Täglich von 25.4. bis 31.10.
Anmeldung: Ideal sind 1 - 2 Wochen vor der Tour oder auch früher, kurzfristige Anmeldung sind auch möglich!

Abseilen über Wasserfall im Labyrinth Canyon
Abseiler zwischen Felswänden im Gesäuse
Canyoningteilnehmer geht zwischen engen Felswänden
Canyoninggruppe neben Wasserfall
Canyoningteilnehmerin in glasklare Wasser
Schluchtlandschaft im Gesäuse
Licht fällt in die enge Schlucht im Gesäuse

Video: Nationalpark Gesäuse

Faszinierende Landschaften im Xseis!

Der Trailer vom Nationalpark Gesäuse vermittelt eindrucksvoll die Naturschönheiten dieser Region. Die Canyoningtour führt sie mitten hinein in dieses Landschaftsparadies! Schon bei der Wanderung zum Einstieg können sie herrliche Perspektiven der Gesäuseberge erleben. Geheimnisvoll und schwer zugänglich wird es dann beim Canyoning.

Schlucht mit Mann

Historisches zu dieser Canyoningtour

Der Bruckgraben ist eine tiefe, enge Schlucht und führt vom Bruckstein Richtung Enns. Von dort führte vor 200 Jahren eine Brücke (Bruck) über die Enns zum Krummschnabel. Von daher kommt der Name Bruckstein bzw. Bruckgraben. Vor 140 Jahren Jahren wollte man die Altholzbestände vom westlichen Bruckstein forstlich nutzen. Deshalb wurden im Bruckgraben in schwindelerregenden Höhen ein Trifftsteig angelegt und 23 Talsperren gebaut.

Jetzt noch sind Reste dieser Talsperren und des Trifftsteigs hoch oben in den Felswänden zu sehen. In einer Klause im oberen Bereich der Schlucht wurde das Wasser gestaut. Bei Bedarf wurde das aufgestaute Wasser abgelassen und damit die Baumstämme durch den Canyon befördert. Wer jetzt tief unten, bei einer Canyoningtour durch die Schlucht geht, kann erahnen, welche Meisterleistung die Erbauer vor langer Zeit erbracht haben. Die technischen Hilfsmittel waren einfach und das Risiko bei der Errichtung und der anschließenden Holztrifft extrem hoch. Der Gstatterbodner Schichtenmeister und Wirt, Andreas Rodlauer, war mit dem waghalsigen Bau beauftragt. Später wurde Andreas Rodlauer als "Schwarzer Peter" der Wilderei beschuldigt wurde. Immer wieder entwischte er der Jägerschaft und flüchtete oft kletternd durch die gewaltigen Gesäusewände - der berüchtigte Peternpfad, ein luftiger Zustieg aufs Hochtor, erinnert noch seine Abenteuer bei der Wilderei.

Rafting Gäste können bei einer Raftingfahrt auf der Enns in den untersten Bereich hineinwandern. Bei einer Canyoningtour kann die ganze Dimension dieser eindrucksvollen Schlucht hautnah miterlebt werden.

Link zu einem kurzen Videoclip über den "Schwarzen Peter".

Buchbar auch über Rafting-Canyoning-Salza